Zukunftswerkstatt für SAP-Partner

Varelmann und Bridging IT gewinnen IA4SP-Award 2019

Walldorf, 2. Juli 2019. Bereits zum dritten Mal führte die International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP) eine Zukunftswerkstatt durch. Im Mittelpunkt standen zukunftsträchtige Strategien für das SAP-Ökosystem. Der Verein verlieh auf der Tagung auch den IA4SP-Award 2019 an Varelmann und die Bridging IT.

„Mit der dritten Zukunftswerkstatt der IA4SP ist diese quasi schon fest etabliert im Kalender der SAP-Community. Die Tagung war qualitativ wieder auf einem sehr hohen Niveau und etabliert sich langsam als Treffpunkt des SAP-Ökosystems“, so das positive Fazit des IA4SP-Vorstandsvorsitzenden Frank Bayer.

Höhepunkte der Tagung waren die Keynotes von Rainer Hundsdörfer, CEO der Heidelberger Druckmaschinen AG, zu den praktischen Eckpunkten der erfolgreichen digitalen Transformation und von DSAG-Co-Chairman Otto Schell zu „Sozialen Architekturen: Relevanz von Connected Business“ sowie die Podiumsdiskussion über Erfolgsrezepte der Digitalisierung. Auch die insgesamt 10 Themen-Workshops rund um Intelligent Enterprise, „Sell with SAP“, Vertrieb und Arbeit 4.0 oder Ppredictive Recruiting überzeugten die rund 100 Teilnehmer.

Auf der Zukunftswerkstatt verlieh der Verein bereits zum dritten Mal den IA4SP-Award. Dazu konnten die Partner preiswürdige Projekte einreichen: In der Kategorie „Best Partner Project“ wurden SAP-Partner gesucht, die ein exzellentes Kundenprojekt und damit den größten Geschäftswert für einen Kunden erzielt haben. In der Kategorie „Most Innovative Project“ waren Projekte gefragt, die entweder moderne Technologien einsetzen, innovative Geschäftsmodelle beschreiben oder eine herausragende User Experience abbilden.

„Obwohl die Quantität der eingereichten Projekte noch ausbaufähig ist, war die Jury von der Qualität der Einreichungen sehr angetan“, erläutert Frank Bayer. In der Kategorie „Most Innovative Project“ ging der Award an die Anwendung „Fruit Checker“ von BridgingIT GmbH und in der Kategorie „Best Partner Project“ an Varelmann Beratungsgesellschaft mbH. Die Preisträger wurden auf der offiziellen Abendveranstaltung der Zukunftswerkstatt geehrt. Darüber hinaus entschied sich die Jury dafür, zwei weitere Einreichungen positiv hervorzuheben: Die Digitalisierung von Marketing und Vertrieb von Cloudbridge Consulting GmbH sowie die verifizierten digitalen Identitäten für integrierte Geschäftsprozesse von IDAS GmbH.

Varelmann gewinnt „Best Partner Project“
Die Jury hat sich in der Kategorie „Best Partner Project“ für das „GPS-gesteuerte Stapler-Leitsystem“ bei der Diephaus Unternehmensgruppe aus Vechta entschieden. Die Jury begründete die Entscheidung damit, dass es sich bei dem Thema Lager- und Kommissionierung um ein Effizienz-Projekt handelt, das für viele SAP-Kunden aktuell von Relevanz ist. In dem Projekt ist es Varelmann gelungen, mit der bestehenden SAP-Landschaft von Diephaus ein cooles, innovatives Projekt umzusetzen. Hinzu kommt die sehr starke und eigentlich einfache Realisierung. Und auch die Projekt-Ergebnisse sprechen für sich: Diephaus konnte die Verladezeit um 30 Prozent senken und so den Durchsatz von Fertigprodukten deutlich erhöhen. Zudem gelang es, die Zeit für die Kommissionierung signifikant zu reduzieren.

Fruit Checker von Bridging IT ist „Most Innovative Project“
In der Kategorie „Most Innovative Project“ überzeugte die Anwendung „Fruit Checker“. Die Lösung nutzt künstliche Intelligenz, um die Bestellung von Lebensmitteln zu optimieren und somit den Einkauf aktiv zu unterstützen. Dazu werden die Früchte klassifiziert und der Reifegrad angezeigt und eingeordnet, so dass diese nur geliefert werden, bevor sie verdorben sind. Darüber hinaus ermöglicht die Anwendung, die Routen für diverse LKWs optimal zu berechnen. Die Jury überzeugte, dass sich die Anwendung auch für andere Cases anpassen lässt. Die Anwendung verknüpft Hersteller, Logistik und Händler und lässt sich einfach bedienen. Die Architektur dafür sei zwar relativ komplex, aber mit Microsoft Azure und SAP Cloud Platform wurden zwei gängige Technologien miteinander verbunden.

Pressefoto:
Awardgewinner

Die Gewinner des dritten IA4SP-Awards, die Jurymitglieder Otto Schell und Peter Verclas sowie IA4SP-Vorstandsvorsitzender Frank Bayer.

Kurzprofil:
Die International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP) ist ein Zusammen-schluss von aktuell 150 Firmen aus dem SAP-Umfeld. Die Ziele des Vereins sind, erprobtes SAP-Know-how auszutauschen, Innovationen zu entwickeln, die Kommunikation mit SAP zu verbessern und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Der Verein gestaltet das SAP-Ökosystem aktiv mit und trägt dazu bei, dass die Mitglieder ihre Wertschöpfung verbessern können. Die IA4SP wurde im Jahr 2007 gegründet und hat ihren Sitz in Walldorf. Um die Mitglieder bei den Herausforderungen der Digitalen Transformation und dem immer komplexeren SAP Portfolio professionell zu unterstützen, hat die IA4SP Anfang Juni 2019 eine Dienstleistungsgesesllschaft, die IA4SP Services GmbH gegründet.

Ansprechpartner für Redaktionen:
International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP)
Frank Bayer
SAP PartnerPort
Altrottstrasse 31
D-69190 Walldorf
Telefon: 49-6227-733300
E-Mail: E-Mail
Internet: http://www.ia4sp.org

Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisbergstraße 16
D-69115 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 58787-32
E-Mail: E-Mail
Internet: http://www.donner-doria.de